`Psychisch krank´ und `Psychotherapie´ sind für sich genommen schon einmal große Worte, die durchaus für manchen eine negative Strahlkraft haben können.

Andererseits kann man die gleiche Normalität und Sicherheit, mit der wir mit körperlichen Beschwerden umgehen, auch ausdehnen auf Einschränkungen die unser Gefühlsleben und unsere Gedankenwelt betreffen.

Genauso wie Sie sich professionelle Hilfe suchen, wenn Sie das Gefühl haben, Ihr Körper schafft es bei einer Erkrankung nicht alleine, funktioniert das auch für und mit der Psyche.

In diesem Sinne  möchte ich sehr einfach antworten: wenn Sie immer wieder unter dem Erleben Ihrer Gefühlswelt und/oder Gedankenwelt leiden und sich nicht mehr zutrauen, alleine weiter zu kommen, dann lassen Sie sich dabei helfen!

Natürlich gibt es neben dieser, eher aus Sicht des betroffenden Menschen definierten Krankheitsbegriffes auch die Sicht von außen, die Anhand von mehr oder weniger klaren diagnostischen Leitlinien geprägt ist. Hierzu gehören die `Krankheitskataloge´ DSM als amerikanisches Vorbild und die durch die WHO herausgegebenen internationale ICD.  

 

Wichtig:

Wenn Sie gerade so stark leiden, dass Ihnen die Beendigung Ihres Lebensweges als einziger Ausweg erscheint, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Zusammen werden wir schnell einen Termin finden und uns direkt mit dem Teil in Ihnen beschäftigen, der jetzt gerade diesen Text liest. Denn dieser Teil in Ihnen ist nicht so ganz davon überzeugt, dass Suizid die einzige, die letzte und nicht mehr rückgängig zu machende Lösung Ihrer Probleme ist.

Weitere Hilfsangebote:

Telefonseelsorge: 0800 – 1110111 und 0800 – 1110222 (kirchlich)

NEUland (Speziell für Kinder und Jugendliche): 030-873 0 111

 

 

 

 

 

 

Copyright © 2018 Dr. Jens Baumgardt. All Rights Reserved.
Design und Realisierung: interface.group GmbH, www.interfacegroup.de
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok